Campus W-Oberbarmen

In diesem Jahr sammeln wir für das größte Projekt der bisherigen Geschichte am Campus W-Oberbarmen nach dem Kauf und der ersten Sanierung in den frühen 2000er Jahren. Seit 16 Jahren nutzen wir diese Gebäude intensiv. Unser Traum ist es, das Hauptgebäude zu modernisieren und für die Nutzung sonntags aber auch unter der Woche zu optimieren.  

Wie in der ursprünglichen Planung der Architekten damals vorgesehen, möchten wir ein großes, einladendes Foyer zur Windhukstraße hin bauen. Dies ist ein klares Signal nach draußen: Hier passiert was und du bist herzlich willkommen! Komm rein! Denn oft wird unser Gebäude immernoch rätselnd angeschaut und es erschließt sich Außenstehenden nicht. 

Im Foyer ist Platz für das Warten vor der Veranstaltung und schützt vor Wind und Wetter. Das Begrüßen und Follow-Up kann dort vorher gut abgedeckt werden, die Kinder bei der Kinderkirche registriert werden. 

Eingang neu

Unser Traum ist es, die ungenutzten Lagerflächen, die an den Gottesdienstsaal angrenzen, zu erschließen und sinnvoll zu nutzen. Wie genial wäre es, wenn wir in der ehemaligen Möbellager-Halle eine große Kaffeebarfläche mit  Follow-Up-Lounge realisieren könnten?! Die Halle bietet so viel Potential – auch für einen Außenbereich –, 4 mal mehr Platz als die bisherige Kaffeebar und das beste für die Sonntage wäre: auch bei mehreren Gottesdiensten hintereinander können wir ausgiebig im trockenen connecten, Kaffee trinken und gemeinsam Zeit verbringen, da der nächste Gottesdienst nicht beeinträchtigt wird.

Wir wollen ein Segen sein für unsere Stadt und Nachbarschaft: Angrenzende Teile der Lagerhalle könnten noch hinzugefügt werden und so konnten wir diverse Angebote die wir unter der Woche haben zentral um die Kaffeebar herum anbieten. Denkt an Angebote vom Sozialwerk, Jugendkirche, Ranger u.v.m.

Kaffeebar neu

Ein weiterer Traum ist, teile der ungenutzten Lagerflächen für z.B. die Kinderkirche zu nutzen. Wie gut wäre es, wenn Kinderräume nicht mehr auf dem ganzen Gelände verteilt wären, es übersichtlich und sicher wäre und wir eine perfekt zugeschnittenen Bereiche hätten, der es für die  den Kids, die Mitarbeiter und Eltern leichter und schöner macht?!

Kinderräume

Mein Gebet in alle dem ist es, dass es nicht nur um ein großes Bauprojekt geht, sondern dass dieses Bauprojekt Ausdruck unserer Herzen für Sein Haus ist. Sein Herz schlägt für Menschen und genau dafür wollen wir uns gebrauchen lassen. Der Campus Oberbarmen ist ein Leuchtturm für die Stadt. Durch die Sanierung des Hauptgebäudes wollen wir sehen, dass Vision Wirklichkeit wird.

Jesus kennen.
Glauben leben.
Menschen lieben.
Hoffnung bringen.

Danke, dass Du bis hierhin gelesen hast und ein Teil davon bist!