Philippinen

Holger und Laarni Tetzlaff arbeiten seit 2007 in Payatas, einem Slum am Fuße zweier Müllberge Manilas. Dort herrscht große Armut. Die meisten Menschen leben dort buchstäblich vom Abfall. Ihr Focus liegt auf dem Aufbau der von ihnen gegründeten Gemeinde. Schwerpunkt sind  Jugendliche und Kinder, sie wollen  die junge Generation (50% aller Filipinos  sind unter 18 Jahre alt)  erreichen und ihnen helfen, in ihre Berufung zu kommen. Daneben sind sie auch im übergemeindlichen Gebetsnetzwerk für die Städte und die Nationen aktiv.

Des Weiteren geben sie praktische Hilfe u.a. durch College- und Schulpatenschaften, Hilfe zur selbstständigen Arbeit (Mikrokredite) Unterstützung in alltäglichen Notsituationen (Krankheit, usw.). Einige der Jugendliche sind inzwischen unverzichtbare Mitarbeiter, die sich selbstständig in Gemeindediensten und praktischen Aufgaben engagieren.


Laarni & Holger Tetzlaff